• Prospekt
  • Gutschein
  • Shop

Stöbern Sie online in unseren Prospekten
weiter

Machen Sie ein besonderes Geschenk!
Gleich bestellen

Bestellen Sie Kosmetik-Produkte von Babor, Ligne St Barth und Alpienne in unserem Online-Shop.
weiter

 

Die Geschichte des Ortes

Elbigenalp ist die älteste Siedlung des Lechtales.

Elbigenalp ist die älteste Siedlung des Lechtales, wobei es die These gibt, dass die Ansiedlung schon im 9. Jahrhundert von Mönchen des Klosters St. Mang angelegt worden sei. Dies ist jedoch nicht nachweisbar und erste urkundliche Erwähnung findet Elbigenalp im Jahre 1488. Wahrscheinlich wurde der Ort schon lange vorher als Rodungssiedlung gegründet, da die Pfarre Lechtal, deren Zentrum Elbigenalp war, erstmals 1312 urkundlich erwähnt wurde.

Elbigenalp unterstand dem Gericht Ehrenberg und bildete als Anwaltschaft Mitterlechtal eine politische Einheit. Die wirtschaftliche Grundlage bildete vor allem die Landwirtschaft, die aber aufgrund der Erbteilung (Realteilung) in Tirol, die Bauern meist nicht mehr ernähren konnte.

Deshalb begannen im 17. Jahrhundert Wanderbewegungen nach Schwaben, um dort zu arbeiten. Zu diesen gehörten die Schwabenkinder und die Zunft, welche ihr Zentrum in Bichlbach hatte. Einer der berühmtesten Bewohner Elbigenalps gründete im 19. Jahrhundert eine Zeichenschule in der Gemeinde, welche später zu einer Stukkateurschule umgeändert wurde. 1951 wurde daraus eine Schnitzschule.